Kontakt: Danske Slægtsforskere                   Forum:

Spilleregler


 
Aktuelt Foreningen Forum Kilder Værktøjer Lokalforeninger Kontakt Andet
Hjælp Søg direkte i forum Søg i forum via Google Søg i gammelt forum Søg i gammelt forum via Google

Sider: [1]
  Udskriv  
Forfatter Emne: Zahn/von Zahnsburg in Copenhagen ca 1810  (Læst 194 gange)
jhomann [58625]
Bruger

Beskeder: 8




Print enkelt indlæg
« Dato: 10 Jan 2019 - 16:28 »

Dear forum members, I’m looking for a relative who emigrated in the 18th century from Idstein/Germany to Copenhagen. In Copenhagen he became rich. But as he had no direct descendants he donated his fortune. That is all what I know about this Zahn alias von Zahnsburg. I took these information from a chronic written by Johanne Zahn in 1905. May be someone could help me to find this mysterious Zahn (Sahn, Zaan?)/von Zahnsburg. What I found so far is a tommermester Johan Wilhelm Zahn who donated a sum of money in 1797 and who died june 9 1815 in Copenhagen. But I doubt whether this Johan Wilhelm Zahn is identical to von Zahnsburg.
Thank you for every hint
Jochen Homann, Germany
Logget
Inger Buchard [192]
Medlem

Beskeder: 6.011




Print enkelt indlæg
« Svar #1 Dato: 10 Jan 2019 - 20:04 »

Den Namen Zahn findet man in den Volkszählungen (1787-) u. a. hier:
København, Sokkelund, Gentofte, , Jægersborg, 1787
Friderich Zahn     35     Ugift /ledig    Hosbonde / Hausvater    Under Jæger /Unterjäger

Wäre das eine mögliche Verbindung?

1801 gibt es noch ein paar Zahn - und etliche ähnliche Namen

Inger Buchard
Logget

Redaktør på DIS-Wiki
jhomann [58625]
Bruger

Beskeder: 8




Print enkelt indlæg
« Svar #2 Dato: 10 Jan 2019 - 22:33 »

Lieber Inger, vielen Dank. Ich hege immer noch die Hoffnung, dass der Name “von Zahnsburg” auftaucht. Wenn Johanne Zahn in ihrer Familienchronik recht hat, war dies der Großonkel ihres 1783 geborenen Vaters, also vermutlich vor 1750 geboren. Leider nennt sie nicht den Vornamen, so dass jeder “Zahn” in Frage kommt, der um 1810 ein älterer lediger Herr war. Die größte Chance, ihn zu finden, liegt vielleicht in der Stiftung. Leider kann ich den Text der Stiftung von Johan Wilhelm Zahn nicht lesen und weiß daher nicht, ob sich daraus ein Hinweis ergibt.
Herzliche Grüße JHomann
Logget
Inger Buchard [192]
Medlem

Beskeder: 6.011




Print enkelt indlæg
« Svar #3 Dato: 11 Jan 2019 - 00:11 »

Welche Stiftung?? Sein Nachlass??
Du kannst hier eine Datei < 500 KB anhängen
=> Øvrige funktioner (links unter dem Schreibfeld)
=> Vedheft : Vælg fil (wähle Datei)
=> Datei suchen und akzeptieren

Inger
« Sidste ændring: 11 Jan 2019 - 00:15 af Inger Buchard [192] » Logget

Redaktør på DIS-Wiki
jhomann [58625]
Bruger

Beskeder: 8




Print enkelt indlæg
« Svar #4 Dato: 11 Jan 2019 - 08:50 »

Den Stiftungstext habe ich hier gefunden:
https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/b...36069.32963791
Und
https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/b...36069.32963755
Mit freundlichen Grüßen
JHomann
Logget
jhomann [58625]
Bruger

Beskeder: 8




Print enkelt indlæg
« Svar #5 Dato: 11 Jan 2019 - 09:23 »

Habe gerade gemerkt, dass die Links nicht funktionieren. Aber diese müssten klappen:
https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=16515097#36069,32963755
https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=16515097#36069,32963791
Gruß JHomann
Logget
Inger Buchard [192]
Medlem

Beskeder: 6.011




Print enkelt indlæg
« Svar #6 Dato: 11 Jan 2019 - 11:23 »

Die beiden Akten betreffen, wie du schreibst, den Zimmermeister Johan Wilhelm Zahn, der ein Haus hinterlässt, das dem Executor Testamenti Probleme bereitet.

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=16515097#36069,32963791
berichtet von dem endgültigen Verkauf 1815 des Hauses Matrikel Nummer 223 in der Straße Aabenraa in Kopenhagen

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=16515097#36069,32963755 19-1-1816:
Grosserer/Großhändler Andreas Collstrup war laut Testament als Executor Testamenti eingesetzt
Das Vermögen des verst. Johann Wilhelm Zahn umfasste die Häuser Adelgade Matrikel Nummer 235 und Aabenraa Nummer 223

Diese Häuser waren mit einem Darlehen von jeweils 5200 Rthl S. und 3000 Rthl. S belastet; der Wert der Häuser [8500 Rthl. S und 4500 Rthl. S] musste in den Auktionsbedingungen entsprechend korrigiert werden
Seite 2 setzt mit den weiteren Berechnungen fort

Seite 3 (Pag. 75) erwähnt am Ende, wer laut Testament den Erlös genießen soll:
Die Endsumme soll der 'Overformynderi' (Obervormundschaft) als Kapital übertragen werden. Aus dem Kapital soll Madam Karen Hein die Zinsen genießen, so lange sie lebt, und nach deren Tod ist Großhändler Collstrup auf eine gewisse Weise berechtigt, über diese (d. h. die Zinsen) zu verfügen.

Offenbar hatte dieser Zimmermeister keine leiblichen Erben
Und ob er mit dem von Zahnsburg identisch ist, geht hier nicht hervor.

Inger
(weibl. Geschlechts  Grin)
Logget

Redaktør på DIS-Wiki
Ole Westermann [1234]
Medlem

Beskeder: 10.319




Print enkelt indlæg
« Svar #7 Dato: 11 Jan 2019 - 11:44 »

København, København (Staden), Rosenborg Kvarter, , Møntergade 55, 261, FT-1787, B5769
Matthias Landtman  30     Gift     Manden     Tømmersvend      
Dorthe                     50     Gift     Konen           
Maria                     12     Ugift     Konens Søster Datter           
Lars Ramløse     24     Ugift     Logerende     Tømmersvend      
Johan Sahn    30     Ugift     Logerende     Tømmermester
     
København, København (Staden), Sankt Annæ Vester Kvarter, Matr. 238, 1436, FT-1801, A5029
Johan Wilhelm Sahn 50     Ugift     Huusbond     Tømmermester (Zimmermeister)     
Karen Heins      53     Enke     hans Husholderske     Husholderske (Haushälterin)    

Sieglungsprotokol 5B pag.329 - https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=16515080#36051,32960264
rechts unten Nr 773
Reg. protokol hier https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=16515090#36062,32962105 nr 773
Reg.prot. 5 pag. 148 No 773
Seine haushälterin war dabei - Karen Nielsdatter (Hein), wittwe von ...? Hein, als universal erbin.

Erste mal 1786 in Krak adressbuch https://user-9y8ca5x.cld.bz/Kraks-Vejviser-1786-pdf/442

Begräbnisprotokol nr 11501 - https://www.kbharkiv.dk/kildeviser/#!?collection=15&item=436332
Johan Wilhelm Zahn - 67 Jahre - gestorben 8 Juni - brustseuche - begr 16 Juni von Skt Petri gemeinde - wohnte Adelgade 235 - begr.platz 131 B.

Gruß Ole
Logget
jhomann [58625]
Bruger

Beskeder: 8




Print enkelt indlæg
« Svar #8 Dato: 11 Jan 2019 - 12:48 »

Vielen herzlichen Dank für die engagierte Unterstützung. Da Johan Wilhelm Zahn zur St Petri Gemeinde gehört hat, dürfte es doch vermutlich eine Beziehung zur deutschen Gemeinde geben. Einen Geburtseintrag in den Jahren 1747-1749 in Kopenhagen habe ich nicht gefunden. Damit bleibt zumindest eine vage Möglichkeit bestehen, dass Johan Wilhelm Zahn der gesuchte „von Zahnsburg“ sein könnte und aus Idstein/Hessen-Nassau zugewandert ist. Bedauerlicherweise ist bisher kein passender Geburtseintrag im KB von Idstein gefunden worden. Große Zweifel bleiben.
Herzliche Grüße
JHomann
Logget
Ole Westermann [1234]
Medlem

Beskeder: 10.319




Print enkelt indlæg
« Svar #9 Dato: 12 Jan 2019 - 17:43 »

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=19981723#273125,52125148 rechts am 11.jan.1785
Zimmergesell Johan Wilhelm Zahn  wünschte meisterstück zu machen - am 24.jan. zeigte er seine Zeichnung vor -
am 4.april sein meisterstück in model geliefert und meister geworden.
https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=19981723#273125,52125150 rechts in 1784-85
https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=19981723#273125,52125171 - in 1786-87  Mester Zahn

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=19981731#273134,52127727 - Tømrerlavet (Zimmer innung) - svendelavets hovedbog (gesellen hauptbuch)
1781 den 19. Maii indskreven (eingeschrieben) - nr 5. Johan Wilhelm Zahn lærdt hos Mester (gelernt bey meister) Wessing

https://www.sa.dk/ao-soegesider/da/billedviser?epid=19981723#273125,52124984 - Ind- og udskrivningsbog
1775 d.15.Juni udskrevet (ausgeschrieben) nr 12. Johan Wilhelm Zahn hos mester Wessing

Ich habe ihm nicht früher gesehen.

Gruß
Ole
Logget
jhomann [58625]
Bruger

Beskeder: 8




Print enkelt indlæg
« Svar #10 Dato: 12 Jan 2019 - 18:25 »

Lieber Ole, Vielen vielen Dank. Johanne schreibt, der Zahn/von Zahnsburg sei ein Großonkel ihres 1783 geborenen Vaters gewesen. Dann müsste er um 1720 geboren sein. An anderer Stelle schreibt sie allerdings auch von Onkel und Neffe. Das würde zeitlich besser passen. Sicherheit gibt es aber erst wenn der Name von Zahnsburg oder der Geburtsort Idstein irgendwo auftaucht. Sie schreibt übrigens auch von einem Herrn Müller, der ein Spielkamerad ihres Vaters in Wissembourg gewesen sei. Dieser Herr Müller habe im „Fremdenamt Kopenhagen“ gearbeitet. Dort mussten sich alle Neuankömmlinge in Kopenhagen mit ihren Papieren melden. Herr Müller hat den Neuankömmling  erkannt und ihn auf von Zahnsburg aufmerksam gemacht. So trafen sich die Verwandten in Kopenhagen wieder, nachdem Zahn/von Zahnsburg in der Familie als verschollen galt.
Herzliche Grüße
JHomann
Logget
Inger Buchard [192]
Medlem

Beskeder: 6.011




Print enkelt indlæg
« Svar #11 Dato: 12 Jan 2019 - 19:38 »

Für die zuletzt genannten Informationen müsste man das Stadtarchiv Kopenhagen um Hilfe bitten, denn die Kontrolle mit auswärtigen Handwerkern war Sache der Stadt.

Damit kann ich nicht weiterhelfen, dafür aber das Stadtarchiv Kopenhagen
https://www.kbharkiv.dk/#/

Auf der Homepage findet man eine Kontaktmail bei
https://www.kbharkiv.dk/om-os/kontakt

Inger
Logget

Redaktør på DIS-Wiki
jhomann [58625]
Bruger

Beskeder: 8




Print enkelt indlæg
« Svar #12 Dato: 13 Jan 2019 - 00:20 »

Liebe Inger, vielen Dank für den Tip. Das werde ich mal versuchen.
Herzliche Grüße
Jochen
Logget
jhomann [58625]
Bruger

Beskeder: 8




Print enkelt indlæg
« Svar #13 Dato: 16 Jan 2019 - 08:54 »

Liebe Inger, das Stadtarchiv Kopenhagen hat sehr rasch und freundlich auf meine Anfrage reagiert, aber leider auch nicht helfen können.
Liebe Grüße Jochen
Logget
Sider: [1]
  Udskriv  
 
Gå til: